Versand: Kostenlose lieferung ab GBP £93.17

Grönland

POST Greenland gibt seit 1938 eigene Briefmarken heraus und legt großen Wert darauf, dass grönländische Briefmarken auch die grönländische Wirklichkeit wiedergeben. POST Greenland markiert wichtige Ereignisse innerhalb der grönländischen Kultur und Geschichte in Form von Briefmarken pro Jahre.

Für die erste Ausgabe 1938 wählte man typische grönländische Motive (Nordlicht, Robbe und Eisbär) aus, die vom berühmten Briefmarkenkünstler Harald Nielsen entworfen wurden. Ehe die Briefmarken jedoch herausgegeben wurden, entschied der damalige dänische König, Christian X, dass die neuen grönländischen Briefmarken mit seinem Porträt zu versehen seien. Die ursprünglichen Entwürfe der ersten grönländischen Briefmarken wurden archiviert und im Jahr 2001 beschloss man, diese Motive doch noch zu verwenden. Die Briefmarken wurden unter dem Titel ?Briefmarken die nie herausgegeben wurden? ? mit 63-jähriger Verspätung ? von 2001 bis 2004 verkauft.

POST Greenland gibt jährlich 20 - 22 Briefmarken heraus, darunter auch viele Briefmarkenserien, derzeit z.B. die Expeditions- und die Wissenschaftsserie, die Serie über Schifffahrt sowie Serien über grönländische Pilze und Pflanzen. Themen früherer Serien waren u.a. Schmetterlinge, arktische Wikinger und grönländische Wale. Zudem gibt POST Greenland Gemeinschaftsausgaben in Zusammenarbeit mit anderen Postverwaltungen heraus. Im Laufe der achtziger Jahre zog die grönländische Postverwaltung die Konsequenz aus dem steigenden Sammlerinteresse an grönländischen Briefmarken. Die grönländischen Briefmarken unterscheiden sich von Briefmarken anderer Länder dadurch, dass die Motive kleine Geschichten aus der Gegenwart und der Vergangenheit erzählen. 1989 entschloss sich die grönländische Selbstverwaltung dazu, grönländische Firmen von Dänemark nach Grönland zurückzuverlegen ? in unserem Fall die Filatelia mit Kundendienst und Philatelieproduktion.